→ english

Lara Stanic


inside

BezeichnungKlanginstallation
Dauer4 Kanal-Audio, Steuerung Max / MSP
Aufführungen2005 Hochschule der Künste Bern, Fachbereich Musik und Medienkunst
BeschreibungDas Publikum ist eingeladen, sich frei im Konzertsaal zu bewegen und verschiedene Klangräume zu erkunden. Die Komposition besteht aus zwei Klangebenen. Eine Ebene bilden Sinuswellen, die in ihrem Frequenzbereich minimal voneinander abweichen und so Schwebungen an verschiedenen Orten im Raum hervorrufen. Je nach Position des Hörers verändert sich die Hörwahrnehmung. Die zweite klangliche Ebene bilden Geräusche, die an Blutrauschen und Herzpochen erinnern. inside ist eine Phantasie über ein Motiv, das im metaphorischen Sinne das "Innere", die viel beschworene "Innerlichkeit", thematisiert: Die innere (An-)Spannung des Interpreten und den Moment der Stille vor dem Auftritt; die innere Welt des Musikers; aber auch das Innere des Konzertraumes und das körperliche "In-den-Klang-Gehen" des Zuhörers.
Materialien4 Kanäle PA, Computer
Aufführungen: 2005 Hochschule der Künste Bern, Musik und Medienkunst