→ english

Lara Stanic


close distance

Dauer 10 min
Auftrag Curated by DUMPF EDITION, Luc Döbereiner & Martin Lorenz
Supported by the Swiss Arts Council Pro Helvetia
Link Klangraum participate and listen here
Beschreibung Lara Stanic

Close Distance

elektronische Komposition für Klangraum, interaktiv

Close Distance ist ein Web-Live-Elektronik-Stück für 24 offene Mikrofone. Die Zuhörer*innen sind eingeladen, via offenes Mikrofon von ihrem elektronischen Device aus an der Klanggestaltung des Stückes teilzunehmen. Man kann als Hörer*in zum Beispiel etwas sagen oder singen ins Handy-, Tablet- oder Computer-Mikrophon, darauf kratzen, klopfen ? egal was. Diese Inputs werden verarbeitet. Man hört zum einen den Input selbst, zeitversetzt, zum anderen dessen elektronische Verarbeitung. Es dürfen auch Rückkopplungen entstehen, man kann mit oder ohne Kopfhörer am Stück teilnehmen.

Von sich aus klingt nichts. Es gibt keinen Grundton oder etwas Ähnliches, das dann von den Zuhörer*innen im Nachhinein modelliert würde. Alles, was man hört, kommt direkt aus den Mikrophon-Inputs. Es gibt keine vorbereiteten Klänge. Das Stück entsteht aus der Aktivität der Zuhörer*innen. Die Inputs der Zuhörer*innen dienen auch nicht als Sensor oder so ähnlich, um dann andere Klänge zu steuern. Man hört das, was man eingibt. Die Software rhytmisiert und strukturiert die Inputs. Die Inputs werden dreifach bearbeitet: Erstens werden sie wiederholt. Zweitens bekommen sie Hall. Drittens gibt es einen Panorama-Effekt, das heisst, die Klänge werden auf dem linken oder rechten Ohr hörbar. Zusätzlich zu dieser Klangbearbeitung werden die Klänge coupiert. So, wie ein Fenster hereindringenden Lärm strukturiert ? je nachdem, ob es offen ist oder zu. Daraus entstehen unterschiedlich schnelle Rhythmen.

Das Stück dauert 10 Minuten. Über diese Zeitspanne läuft ein Prozess von Schaltungen, so genannte Gates, welche die Mikrofonsignale wie durchs Öffnen und Schliessen der Fenster steuern und rhythmisch miteinander spielen lassen.

Als Inspiration für das Stück dient mir die Vorstellung von einem Raum mit vielen Fenstern. Durch die Bewegungen der Luft öffnen und schliessen sich die einzelnen Fensterläden. Die Klänge und Geräusche drängen in verschiedenen Tempi, Lautstärken und Längen in den Raum ein und lassen verspielte rhythmische Strukturen entstehen. Ein Webbrowser bietet den virtuellen Raum für das Stück.

Daily Schedule - starting November 1. 2020

Lara Stanic
Close Distance
07:00 & 15:00 & 23:00 CET
https://klangraum-dumpf.com
Bild 1: Close Distance.3
Bild 2: Close Distance.3